EF-Versicherungsmakler OHG
Kelterweg 1
72172 Sulz

Fon 07482 913770
Fax 07482 913771
Email: info@DerVersicherungsvergleich.info

Unser Team

Alexander Esslinger,Versicherungsfachmann BWV - 22 Jahre Berufserfahrung
Alexander Esslinger

Robert Frittrang, Versicherungsfachmann BWV - 17 Jahre Berufserfahrung
Robert Frittrang

Andrea Esslinger, Büroassistenz
Andrea Esslinger

Wann, wie hoch und wie lange?

Es ist wichtig die Berufsunfähigkeitsversicherung zeitnah abzuschließen. Denn sobald erste gesundheitliche Probleme auftreten, wird es immer schwieriger einen guten Berufsunfähigkeitsschutz zu finden. Meistens ist der Schutz dann nur noch mit Risikozuschlägen, Leistungsausschlüssen oder gar nicht mehr versicherbar.

Bei einigen Versicherer sind Kinder schon ab dem 8. Lebensjahr versicherbar. Dies macht durchaus Sinn, denn viele Versicherer sind sehr restriktiv in ihrer Annahmepolitik. Auch der Zeitpunkt des Einstieges ist wichtig, da sie in dieser Einstufung für immer bleiben, egal welche Tätigkeit sie jetzt oder später ausüben.

Die Höhe der Berufsunfähigkeitsversicherung darf nicht höher als das monatliche Nettoeinkommen betragen. Die meisten Versicherer erlauben es maximal 70-80 % vom Nettoeinkommen abzusichern. Ausnahmen gibt es hier bei Schüler, Auszubildenden und Studenten, hier gewähren die meisten Versicherer eine maximale Absicherung von 1.000 € monatlicher Rente.

Deswegen sollte jeder mindestens eine Rente von 1.000 € im Monat abschließen, denn dies kann unter Umständen die einzige Einnahmequelle für eine bestimmte Zeit sein.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung sollte im Idealfall bis zum Eintritt der Altersrente abgeschlossen werden. Dies entspricht einem Endalter zwischen 65 und 67 Jahren.